[► Aufstiegsqualifizierung zum  Metallbauermeister



Der Metallbauermeister ist ein moderner Beruf. Die technische Entwicklung in der Vergangenheit, aber auch die zukünftigen Anforderungen an die Betriebe spiegelt sich in der neuen Meisterprüfungsordnung wieder, die 2002 in Kraft getreten ist.

Hier wird neben den fachtechnischen Themen auch verstärkt auf die darüber hinausgehenden Tätigkeiten als Unternehmer und Führungskraft eingegangen. Gegenüber der früheren Meistervorbereitung und Meisterprüfung stehen somit moderne Themen wie:

  • Qualitätsmanagement
  • Fachkalkulation
  • EDV

und vieles mehr auf dem Stundenplan.

Dadurch sollen die Meisterschüler noch mehr als in früheren Zeiten auf ihre zukünftige Rolle als Unternehmer und Führungskraft vorbereitet werden.


Im Rahmen der neuen Meisterprüfungsordnung ist vom Prüfling ein Meisterprüfungsprojekt anzufertigen. Im Mittelpunkt steht dabei der Entwurf, die Durchführung sowie die Zeitplanung der von den Meisterschülern selbst ausgewählten Prüfungsstücke. Das Meisterprüfungsobjekt soll dabei einem korrekten Auftrag (so wie auch in der Praxis vom Kunden gewünscht wird) entsprechen.